Radtouren im Andalusien-Lexikon

Andalusien verfügt das ganze Jahr über ein sehr mindest Klima und so trifft man das ganze Jahr über sehr viele Menschen an, die die Region in Spanien mit dem Fahrrad erkunden. Die verschiedenen Radtouren sind aufgrund der landschaftlichen Vielfalt sehr interessant. Hier bietet sich für den Anfänger ebenso wie für den Profi garantiert die richtige Strecke an. Auch der Mountainbiker findet hier anspruchsvolle Strecken und der ungeübte Biker bevorzugt die Küstenwege, die eher flach sind. Andalusien gilt nicht umsonst als das kontrastreichste Land der Welt, denn die wärmende Sonne der Küste ist nicht weit entfernt von den Gipfeln der Berge, die mit ewigem Schnee bedeckt sind. Die meisten Radtouren führen durch schier endlose Olivenhaine in den Provinzen Jaen und Cordoba. Im fruchtbaren Tal des Guadalquirvir findet man viele Zitrusfrüchte und auch der Baumwollanbau prägt die Landschaft. Cadiz ist bekannt für seine großen Korkeichenwälder in den Bergen und auch von den Tourismushochburgen an der Costa de Sol in der Provinz Almeria geht eine besondere Faszination aus. Interessant ist zu wissen, dass es in ganz Andalusien so gut wie keine Radwege gibt, allerdings gibt es eine Vielzahl von verkehrsarmen asphaltierten Straßen und auch in den Städten kann man gut mit dem Rad unterwegs sein. Vorsichtig sollte man jedoch auf unbefestigten Waldwegen sein, denn nicht selten enden diese vor einem großen verschlossenen Tor und man kommt nicht einen Zentimeter weiter. Radkarten, mit den schönsten Strecken kann man im Buchfachhandel kaufen oder aber sich auch vor Ort informieren. Zudem gibt es viele Reiseanbieter, die sich auf den Radtourismus spezialisiert haben.


Fotos zum Thema Andalusien finden Sie in unserer umfangreichen Fotogalerie.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Land: Spanien
Verwaltungssitz: Sevilla
Fläche: 87268 km²
Einwohner: 8.039.399
Amtssprachen: Spanisch
Gliederung: 8 Provinzen
Telefonvorwahl: (+34)